Zession, auch Abtretung genannt, ist die Bezeichnung für einen Forderungsübergang. Dabei überträgt ein Gläubiger eine bestimmte Forderung gegenüber einem Dritten an einen neuen Gläubiger. Für die Zession schließen der alte Gläubiger (Zedent) und der neue Gläubiger (Zessionär) eine vertragliche Vereinbarung. So können Schuldforderungen auf dieselbe Art wie Sachwerte übertragen werden.

Am häufigsten kommen Zessionen im Immobilienbereich vor, um Grundschulden oder Mietforderungen abzutreten.