Immobilieninvestoren, die ein Objekt aus ihrem Bestand verkaufen wollen, sollten vorab den Verkehrswert ermitteln lassen. Auf diese Weise erwerben bieten Investoren eine Wohnung oder ein Haus zu einem rentablen Verkaufspreis an.

Der Gutachter kann den Verkehrswert ermitteln

Für eine detaillierte und fachkundige Ermittlung des Verkehrswerts ist es sinnvoll, einen Immobiliengutachter zu Rate zu ziehen. Dieser greift auf verschiedene Verfahren zurück, um den Immobilienwert passgenau zu bestimmen. Beim Vergleichswertverfahren bezieht er Immobilien mit ein, die kürzlich verkauft wurden und über eine ähnliche Ausstattung und Lage verfügen. Beim örtlichen Gutachterausschuss liegt eine Liste mit allen Kaufpreisen vor, die in der Vergangenheit erzielt wurden. So ist eine objektive Bewertung möglich.

Sachwertverfahren nutzen um den Verkehrswert zu ermitteln

Darüber hinaus kommt das Sachwertverfahren für die Verkehrswertermittlung zum Einsatz. Hierbei wird der Wert des Grundstücks und des Gebäudes separat voneinander bestimmt. Dieses Verfahren findet vor allem bei Ein- und Zweifamilienhäusern Anwendung. Bei Gewerbeimmobilien setzen Immobiliengutachter das Ertragswertverfahren ein, bei dem die Immobilie als Kapitalanlage betrachtet wird.