Der Verkauf einer vermieteten Immobilie stellt Immobilieninvestoren vor eine Herausforderung. Beim Verkauf treten Investoren Rechte und Pflichten als Vermieter an den Käufer ab. Hierbei übernimmt der neue Eigentümer die Mietverhältnisse unverändert.

Verkauf von vermieteter Immobilie kann schwierig sein

Weiterhin sollten sich verkaufswillige Investoren der Tatsache bewusst sein, dass diese schwerer zu vermitteln ist als eine unvermietete. Käufer sind in ihren Entscheidungen eingeschränkt und können sich nach dem Kauf nicht aussuchen, an wem sie die Immobilie vermieten.

Der Verkauf einer vermieteten Immobilie kann über einen Makler erfolgen

Eine optimale Vermarktung einer vermieteten Immobilie kann dazu beitragen, potenzielle Käufer vom Objekt zu überzeugen. Hier helfen erfahrene Immobilienmakler weiter, die das Exposé auf Vermittlungsplattformen einstellen, die auf vermietete Immobilien spezialisiert sind. Das Exposé sollte bei einer vermieteten Immobilie stets eine Kalkulation der Rendite enthalten, damit zukünftige Eigentümer wissen, ob sich der Kauf lohnt.
Weiterhin sollten Investoren beachten, dass Mieter ein Vorkaufsrecht haben, wenn die Mietimmobilie während der laufenden Mietzeit an eine dritte Person verkauft werden soll.