Die Spekulationssteuer soll es Menschen die mit Mietobjekten oder ähnlichen spekulieren wollen unattraktiver machen. Mit der Einführung der Spekulationssteuer müssen alle Käufer von Objekten die diese innerhalb von 10 Jahren wieder veräußern die Spekulationssteuer zahlen. Somit macht man den Käufern, die wirklich nur auf ein schnelles Geschäft aus sind nicht mehr so einfach mit Immobilien Gewinne zu erzielen.

Spekulationssteuer muss immer bezahlt werden

Die Spekulationssteuer muss unabhängig vom Grund des Verkaufes gezahlt werden. So kann es auch mal einen seriösen Menschen treffen, der aus einem anderen Grund die Immobilie wieder veräußern will oder muss.
Trotzdem macht die Spekulationssteuer natürlich Sinn um Immobilien von Spekulanten fern zu halten. Ob am Ende mit der Spekulationssteuer das Ziel erreicht wurde, muss man noch abwarten, da auch hier nicht klar ist, ob es noch andere Schlupflöcher geben wird, durch die man den Handel mit den Immobilien wieder ohne die Spekulationssteuer durchführen kann.