Die Nettokaltmiete bezeichnet die für eine Immobilie zu entrichtenden Kosten ohne jegliche Nebenkosten. Warmwasserversorgung, Heizung sowie weitere Betriebskostenarten wie Müllgebühren sind dementsprechend noch nicht in die Mietsumme integriert. Weiterhin stellt die Nettokaltmiete die Basis für die Erstellung eines Mietspiegels und damit zur Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete dar.