Der Mietspiegel bietet gemäß § 558c BGB eine Übersicht über die Mietpreise und zeigt damit die ortsübliche Vergleichsmiete einer Stadt oder Gemeinde. Da die Erstellung eines Mietspiegels nicht gesetzlich verpflichtend ist, liegt nicht für jeden Ort eine ortsübliche Vergleichsmiete vor. Besteht diese, wird sie berechnet aus den Durchschnittsmieten des Ortes, der Lage, der Beschaffenheit, Größe und Ausstattung einschließlich der energetischen Beschaffenheit und Ausstattung.