Der Liegenschaftszins gibt das marktübliche Zinsniveau einer Immobilie an. Dabei beschreibt der Liegenschaftszins das zu erwartende und künftige Verhältnis zwischen Kaufpreis und den Einnahmen. Da sich die Berechnung relativ kompliziert gestaltet, ist es sinnvoll, die Ermittlung einem Sachverständigen zu überlassen. Grundsätzlich gibt der Liegenschaftszins jedoch einen Richtwert für das Anlagerisiko an: Je niedriger der Zins, desto höher das Sicherheitsniveau.