Zur Ermittlung der Rentabilität einer Immobilie wird der Jahresrohertrag ermittelt. Die Berechnung des Ertrags erfolgt auf Basis der Nettokaltmiete nach dem geltenden Mietspiegel sowie den umlagefähigen Betriebskosten. Der Jahresrohertrag dient der finanziellen und wirtschaftlichen Bewertung einer Immobilie. Er ist also vor allem für Investoren interessant, denn er gibt Aufschluss darüber, welche zu erwartende Rendite sich mit der Immobilie erzielen lässt. Auch für einen Kreditgeber bringt der Jahresrohertrag Mehrwerte mit sich, da er Aussagen darüber ermöglicht, in welcher Höhe der Kredit abgesichert ist. Die Berechnung des Ertrags zählt in Deutschland zum Ertragswertverfahren.