Möchten Immobilieninvestoren ein neues Renditeobjekt erwerben oder sich von einem Haus aus ihrem Portfolio trennen, ist es sinnvoll vorab eine Hausbewertung vornehmen zu lassen.

Wer nimmt die Hausbewertung vor?

Immobiliengutachter mit entsprechender Qualifikation nehmen die Hausbewertung vor.
Auf den Hauswert wirkt sich vor allem die Lage des Hauses aus – sowohl die Region generell als auch das direkte Wohnumfeld tragen zur Attraktivität des Hauses bei. Weiterhin kommen Kriterien wie die infrastrukturelle Anbindung, Ausstattung der Immobilie und der allgemeine Erhaltungszustand hinzu.

Welche Verfahren werden bei einer Hausbewertung angewandt?

Immobiliengutachter greifen auf Verfahren wie das

um ein stichhaltiges Wertgutachten für das Renditeobjekt zu erstellen, das veräußert oder erworben werden soll.
Zudem besteht die Möglichkeit, das Haus im Internet über dafür vorgesehene Onlineportale bewerten zu lassen. Hierfür ist es erforderlich, entsprechende Angaben über ein Formular zu übermitteln. Einige Makler vereinbaren auch Videokonferenzen, um die Verkaufspreisermittlung vorzunehmen.
Die Bewertung dient als allgemeiner Richtwert für die Verkaufspreisgestaltung.