Immobilieninvestoren, die ihr Portfolio um eine gebrauchte Immobilie erweitern wollen, können eine Bestandsimmobilie ankaufen. Gebrauchte Immobilie zu kaufen hat den Vorteil, dass der Verkaufspreis in vielen Fällen deutlich geringer ausfällt als bei neu errichteten oder frisch sanierten Immobilien mit Erstbezug.

Besichtigen bevor eine gebrauchte Immobilie gekauft wird

Bevor Investoren eine gebrauchte Immobilie kaufen, ist es sinnvoll, eine ausführliche Besichtigung vorzunehmen, um sich ein genaues Bild vom Objekt zu verschaffen. Hierbei sollte überprüft werden, in welchem Erhaltungszustand sich die Immobilie befindet, ob die Bausubstanz intakt und der Keller trocken ist. Durch die Prüfung von etwaigen Mängeln lässt ich der Modernisierungs- und Sanierungsaufwand deutlich besser mit einkalkulieren.

Wo kann ich gebrauchte Immobilien kaufen?

Gebrauchte Immobilien finden Investoren in Anzeigen in der Tagespresse und auf den einschlägigen Immobilienportalen im Internet. Zwangsversteigerungen sind ebenfalls eine hervorragende Möglichkeit, gebrauchte Häuser günstig zu erwerben. Bei Immobilien mit einem festen Verkaufspreis herrscht zumeist Verhandlungsspielraum vor. Darüber hinaus bieten einige Immobilienverkäufer Bestandsimmobilien im Bieterverfahren an.