Eigentum stellt die Herrschaft über eine unbewegliche oder bewegliche Sache dar. Eigentümer ist die Person, die den umfassenden rechtlichen Anspruch an dieser Sache hat. Dazu zählen unter anderem das Recht zum Verkauf, zur Veränderung oder zur Zerstörung der Sache. Im Gegensatz dazu meint Besitz nur die tatsächliche, häufig vorübergehende Herrschaft über eine Sache.

Wie kommt Eigentum zustande?

Eigentum entsteht durch einen Rechtsakt, beispielsweise durch einen Kaufvertag oder einen Bescheid.