Der Effektivzins beinhaltet die tatsächlich anfallenden Kosten eines Kredits. Dagegen gibt der nominale Zinssatz nur die tatsächlichen Zinskosten für eine bestimmte Darlehenssumme an. Der effektive Zinssatz umfasst also den nominalen Zinssatz und zusätzlich weitere laufende oder einmalige Kosten, die in Verbindung mit dem Kredit anfallen. Dazu zählen Kosten wie die Abschlussgebühren und Kontoführungsgebühren des Kredits sowie Bearbeitungsgebühren.