Bei Bausparverträgen handelt es sich um eine Gemeinschaft von Sparern, die in einen gemeinsamen Geldpool einzahlen. Die angesparten Summen eines Bausparers werden wiederum für das Darlehen eines anderen herangezogen.

Um einen Bausparvertrag abzuschließen, muss zunächst eine Bausparsumme festgelegt werden. Aus der Bausparsumme wird dann ermittelt, wie viel Geld monatlich angespart werden muss. Die Laufzeit eines Bausparvertrags beträgt oftmals sieben bis zehn Jahre. Während dieses Zeitraums werden 30 bis 50 % des Betrags angespart. Die anderen 50 bis 70 % werden schließlich aus dem gemeinsamen Pool als Darlehen gewährt.